Weinkellerbau

Sie spielen mit dem Gedanken sich einen Weinkeller zuzulegen?

Die wesentlichen Kriterien

  1. Planung

Was verlangt der Wein von seiner Lagerstätte:

  • Eine gleichmäßige Temperatur zwischen 12 – 14 Grad
  • Erschütterungsfrei und Dunkel
  • Luftfeuchtigkeit wird in unseren Breiten fast immer erreicht ( 50% – 80% )
  • Möglichst Nordseite wählen, also die wärmende Sonnenseite meiden

In einem ersten Gespräch mit Ihnen werden Vorstellungen und Möglichkeiten Ihres neuen Weinkellers erörtert:

  • Derzeit aktueller, sowie zukünftiger Weinbestand
  • Maße des Raumes
  • Räumliche Gegebenheiten für die Klimatisierung
  • Regalierung: verschiedenste Flaschenformen, sowie Originale Holzkisten (OHK´s)
  • Es empfiehlt sich immer, dass Sie uns Bilder der Räumlichkeiten und einen Grundriss zur Verfügung stellen (In einigen Fällen empfiehlt es sich auch eine Besichtigung vor Ort zu vereinbaren)
  • Erstellung eines detaillierten und unverbindlichen Angebotes
  1. Durchführung
    • Dämmung:
      – Wände werden mit sogenannten XPS Platten, je nach baulicher Situation zwischen 60 und 100 mm gedämmt
      – Die Decke wird in der Regel abgehängt und mit Steinwolle gefüllt.
      – Auf die fertige Isolierung werden Trockenbauplatten angebracht, welche sodann verspachtelt, geschliffen, grundiert und final gestrichen werden
    • Klimatisierung:

Verschiedene Klimageräte stehen für die verschiedensten Raumsituationen zur Auswahl:

  • Einbau eines Kompaktgerätes in die Wand zu einem gut belüfteten Nachbarkeller (C25, C50S, INOA25, INOA50)
  • Ein im Weinkeller installiertes Klimagerät, welches von außen mit der Zu- und Abluft versorgt wird (IN25, IN50+, INOA25, INOA50)

Rufen Sie uns an! Wir beraten Sie gern!!